FAQ

Die meist gestellten Fragen und ihre Antworten

1. Wieviel kosten die WundProgramme von Akestes?

2. Erhält man Updates für die Programme ?

3. Wie sieht der Service aus ?

4. Wo kann man sich das Produkt ansehen ?

5. Kann man den WundManager / WundPfleger testen ?

6. Ist eine Demo-Version erhältlich ?

7. Wer hat das Programm entwickelt ?

8. Welche Datenbank wurde verwendet ?

9. Welche Daten werden abgespeichert ?

 

 

1. Wieviel kosten die WundProgramme von Akestes ? nach oben
Der WundPfleger ist bereits ab 0,83 EUR/Tag oder 25,- EUR/Monat inklusive Wartungs- und Pflegevertrag erhältlich. Der Preis des WundManager richtet sich nach Umfang der benötigten Arbeitsplätze.
Versionen für kleine Netzwerke (bis max. 3-5 Rechner) sind ebenfalls möglich.
Große Versionen für stationäre Einrichtungen (wie Kliniken und Krankenhäuser) werden ebenfalls angeboten.


2. Erhält man Updates für die Programme ? nach oben
Akestes liefert Ihnen sowohl für den WundManager als auch den WundPfleger in regelmäßigem Abstand Updates. Damit ist für Sie gewährleistet, daß Ihre Einrichtung immer über die aktuelle Version des Programmes verfügt.
Gleichzeitig bedeutet das für Sie, daß Sie keine neuen Versionen mehr erwerben müssen, wenn diese angeboten werden - Sie haben automatisch immer das neueste Programm - beispielsweise nehmen Sie als Anwender des WundManager automatisch und im Rahmen Ihres Wartungs- und Pflegevertrages an einer Umstellung auf neue Versionen teil.

 
3. Wie sieht der Service aus ? nach oben
Sie haben mit Abschluss des Wartungs- und Pflegevertrages automatisch das Recht, die Hotline von Akestes zu nutzen. Haben Sie also Fragen zum Programm oder zum Handling Ihrer DigitalCamera im Einsatz mit dem WundManager, so wird Ihnen gerne ein freundlicher Mitarbeiter der Hotline weiterhelfen. Kann Ihr Problem nicht sofort gelöst werden, rufen wir Sie gerne zurück.
Nutzern einer Testversion von WundManager und WundPfleger steht diese Hotline natürlich ebenfalls während der Testzeit zur Verfügung!

 
4. Wo kann man sich das Produkt ansehen ? nach oben
Bei Interesse vereinbaren Sie gerne einen Termin für eine Präsentation in Ihrem Hause. Wenn Sie möchten, installieren wir Ihnen direkt im Anschluss der Präsentation eine Testversion des WundManager auf einem Rechner Ihres Hauses.

 


5. Kann man den WundManager testen ? nach oben
Gerne installieren wir Ihnen eine Testversion des WundManager in Ihrem Hause und führen eine Schulung der Mitarbeiter durch, die mit dem Programm arbeiten sollen - damit besteht für Sie die Möglichkeit, die Software vor der Kaufentscheidung sorgfältig und ausführlich zu testen.
Für die Installation und die Schulung berechnen wir Ihnen nur 100,- EUR (es fällt für Sie keine Anfahrtspauschale zusätzlich an!). Natürlich erhalten die Sie den Betrag beim Kauf angerechnet!

 
6. Ist eine Demo-Version erhältlich ? nach oben
Sowohl für den WundManager als auch für den WundPfleger ist eine selbstablaufende Demo-CD erhältlich. Diese Demo-CD's stellen auf einfache Art und Weise den Leistungsumfang in kurzen Videos dar.
Füllen Sie bei Interesse nur das Bestellformular aus - oder rufen Sie uns an; wir werden Ihnen gerne die Infos zukommen lassen!

 


7. Wer hat das Programm entwickelt ? nach oben
Der Anspruch von Akestes ist einfach; ‚aus der Praxis - für die Praxis'! Wir haben versucht, den Ansprüchen und Erwartungen der Praxis mit der Entwicklung vom WundManager und WundPfleger gerecht zu werden.
Deshalb waren an der Entwicklung nicht nur IT'ler aus dem medizinischen Sofwarebereich, sonder auch 2 Pflegedienstleiter - mit langjähriger Erfahrung im Bereich Wundmanagement beteiligt.

 
8. Welche Datenbank wurde verwendet ? nach oben
Im Hintergrund liegt eine Windows-Data-Access-Objects-Datenbank - diese reicht für die Einplatz-Version als auch für eine kleine Mehrbenutzer-Umgebung von max. 3 - 5 Nutzern.
Natürlich ist es möglich, für eine größere Einrichtung einen Microsoft SQL-Server bzw. eine Oracle-Datenbank als Hintergrund zu verwenden - jedoch sind dann die Kosten höher, da beispielsweise eine Lizenz für die Datenbank benötigt wird - bei der Einplatz- bzw. Mehrplatz-Version wird keine weitere Lizenz benötigt.
Demnächst werden wir eine eigenständige SQL-Server - Lösung für größere Einrichtungen anbieten. Daneben besteht für Einzel- und Mehrplatzumgebungen dann ebenfalls die Möglichkeit die Daten auf Basis einer MSDE-Datenbank zu verwalten.

 


9. Welche Daten werden abgespeichert ? nach oben
Es werden alle Daten abgespeichert, die zum Nachvollziehen einer nach den Gesichtspunkten moderner Wundversorgung versorgten Wunde notwendig sind.
Nach den Anforderungen des MDK:

  • Ursache, Ort (z.B. Krankenhaus) und Zeitpunkt der Entstehung der Wunde
  • Lokalisation der Wunde
  • Ausdehnung und Tiefe
  • Wundbeschaffenheit: Sekret (Menge, Aussehen, Konsistenz, Geruch), Beläge
  • Momentane Heilungsphase
  • Infektionszeichen in der Wunde und Umgebung
  • Behandlung

    (bei zusätzlicher Photodokumentation sollte(n)
  • durch Platzierung eins Zentimetermaßes neben der Wunde die Größe der Wunde abschätzbar sein
  • Datum und Name des Patienten auf dem Photo aufgenommen werden)

Nach den Anforderungen des PQsG (PflegeQualitätsSicherungsGesetz). Und im WundManager: alle anfallenden Kosten - sowohl von Seite der Pflegedauer und des Mitarbeitereinsatzes als auch von Seiten der verbrauchten Verbands- und Pflegematerialien.

 

Drucken E-Mail